PROST! Hoch die Tassen! Auf das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen, den guten wie den miesen Momenten, den „Die Welt gehört mir“-Tagen ebenso wie den „Decke über den Kopf“-Stunden, Nebel-Blues wie Sonnenbrand. Es gibt schließlich immer ein Morgen, ein „und dann…“ – und darauf stoße ich an.

Mit dem Kopf im Sand lässt sich nämlich so schwer nach Walderdbeeren suchen und auch der Prosecco schmeckt scheußlich schal, wenn man zu viele Sorgen hineinträufelt. Heute genehmige ich mir ein großes Glas Zuversicht, pur, auf Eis, gerührt und bitte bloß nicht geschüttelt – Erschütterungen gibt es schon genug!


Schön wäre es natürlich, wenn sich alle Fragen (Aufgeben? Weitermachen!) und Baustellen (Laptop! Kamera!! Wohnung!!!) gleich im Prickelwasser auflösen würden, die Walderdbeeren zu rotbemützten Heinzelmännchen würden oder zumindest ein Geist aus der geleerten Proseccoflasche käme. Ich wüsste durchaus etwas mit dem Wunsch-Blankoscheck anzufangen.

Macht aber natürlich nur halb so viel Spaß – life is a rollercoaster. Also bitte noch ein Glas und noch eines und noch eines … und auf einmal ist alles ganz leicht und watteweich und rosarot.

Hiermit: Feierabend!

Prosecco Rosato mit Walderdbeeren

Zutaten

  • 1 eisgekühlter Prosecco Rosé/Rosato
  • eine Handvoll Walderbeeren
  • eine Prise Zuversicht

Zubereitung

Flasche köpfen, eingießen, Walderdbeeren ins Glas geben, aufs Leben anstoßen!

Das Leben ist rosarot:  ★★★★★